Der SGAM-Forschungspreis

Der jährlich vergebene Forschungspreis der SGAM zeichnet die beste eingereichte, abgeschlossene wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Allgemeinmedizin mit einem Preisgeld von 500 Euro und dem SGAM-Pokal aus Porzellan des Meißner Künstlers Olaf Fieber aus.

Name Jahr Forschungsarbeit
PD Dr. med. Olaf Krause 2023 Arzneimitteltherapiesicherheit für Pflegeheimbewohner
Nathalie Mähl 2022 Einfluss der Covid-19 Pandemie auf die Inanspruchnahme medizinscher Versorgung, die Schwere der Symptome und die psychische Gesundheit von Patienten mit Koronarer Herzkrankheit.
Dr. med. Paul Voigt 2021 Nicht-dialysepflichtige, chronische Niereninsuffizienz in der Hausarztpraxis - eine Fragebogenstudie unter Hausärzten
- 2020 -
Maik Pochert 2019 The workload for home visits by German family practitioners: an analysis of regional variation in a cross-sectional study
Dr. rer. medic. Henna Riemenschneider 2018 Aktueller Impfstatus bezüglich Masern bei Studierenden an der Technischen Universität Dresden
Dr. med. Maik Sauer 2017 Instant aging – Empathieentwicklung durch Selbsterfahrung
Dr. med. Fritz Meyer 2016 Zur Brauchbarkeit einer standardisierten, nicht apparativen Hörweitenprüfung (HWP) als hausärztliches Instrument für die Detektion alltagsrelevanter Hörminderungen bei Erwachsenen ab dem 45. Lebensjahr
Dr. med. Alexander Thomas 2015 Häufige Beratungsanlässe mit Multimorbidität
Dr. med. Katrin Küpper 2014 Häufige Beratungsanlässe bei alten und hochbetagten Patienten in der Hausarztpraxis
Dr. med. Jeannine Schübel 2013 Wie wird das Blockpraktikum Allgemeinmedizin evaluiert? Evaluationsmethoden u. -inhalte
Dr. med. Katharina Gerlach 2012 Durchfall als Beratungsanlass in der allgemeinmedizinischen Sprechstunde
Dr. med. Rosemarie Wockenfuß 2010 Überprüfung der Reliabilität der ICD-10 in der Allgemeinmedizin
Dr. rer. medic. Karen Voigt 2009 Aktueller Impfstatus in unterschiedlichen medizinischen Berufsgruppen in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt